CNC-Drehteile

Lichtbogenbolzenschweißen (mit Spitzenzündung)

Lichtbogengeschweißt: Gewindebolzen auf Blech

Das Lichtbogenbolzenschweissen eignet sich hervorragend zum Aufschweißen von Gewindebolzen, Buchsen, Haken oder Stiften auf großflächige Gegenstücke.

Beim Bolzenschweißen wird zwischen dem Bolzen und dem Gegenstück ein Lichtbogen erzeugt, die Verbindungsflächen angeschmolzen und dann mit geringem Druck zusammengefügt. Es entsteht eine hoch belastbare, vollflächige Verbindung, für die kein Bohrloch im Gegenstück notwendig ist. Im optimalen Fall ist um den Bolzen herum keine Schweißnaht sichtbar.

Durch den geringen Wärmeeinfluss kann ein hitzebedingtes Verziehen des Materials und eine Beschädigung der Rückseite weitgehend vermieden werden. Deshalb eignet sich das Verfahren auch sehr gut zum Anschweißen von Befestigungselementen auf Blechen, wie zum Beispiel Karosserieteilen.